Immer wieder Montags – Marzahn ist auch Berlin

Wie in den letzten Wochen werden auch kommenden Montag Nazis und solche die versuchen sich als ‚besorgte Anwohnende’ zu tarnen in Marzahn auf die Straße gehen um gegen die geplanten Containerlager zu demonstrieren.

Dieses ‚Event’ scheint sich bei den Nazis immer mehr zu etablieren, letzte Woche ist die Teilnehmendenzahl noch mal gestiegen. Dabei konnten die fast 1000 Nazis letzten Montag bei gerade mal 150 Gegendemonstranten nahezu ungestört durch Marzahn laufen. Gleichzeitig lässt die erschreckend bedrohliche Lage nur Schlimmeres befürchten. Hinter dem Aufruf steht die rechte Bürgerbewegung Marzahn, ein Ableger der Bürgerbewegung Hellersdorf.

Umso wichtiger ist es, dass wir in den kommenden Wochen Montags klare Zeichen gegen Rassismus und Nazis in Marzahn setzen und gleichzeitig für einen menschenwürdigen Umgang mit Geflüchteten eintreten und eine dezentrale Unterbringung für Geflüchtete fordern.

Marzahn ist auch Berlin deswegen treffen wir uns am Montag den 1.Dezember um 17:30 am Ostkreuz, Ausgang Sonntagsstraße. Bitte reist nicht alleine oder in Kleingruppen an! Anfangsstartpunkt der Gegendemo ist diesmal: S Bahnhof Marzahn.

Hier findet Ihr die genehmigte Demoroute: https://www.facebook.com/antira.infoportal/photos/a.641263425892045.1073741829.635777126440675/936201073064944/?type=1&theater 

Kommt Zahlreich, seid Laut, seid kreativ und lasst nicht zu, dass Rassist*innen ungestört ihre Parolen rufen. Lasst uns gemeinsam ein Zeichen setzen gegen diese Hetze und für einen solidarischen Umgang mit Geflüchteten.

Advertisements